FAQs – Häufig gestellte Fragen zur Hochzeitsfotografie

FAQs

Was beinhalten meine Pakete in jedem Fall!

Thomas und ich machen immer gern ein Vorgespräch mit euch bei eurer Location oder bei uns im Atelier einem gemütlichen Kaffee. Da können wir uns einfach kennenlernen und ich auch eure Wünsche und Vorstellungen.

4 Tage nach der Hochzeit bekommt ihr einen Link für eure Online-Galerie mit den BestofFotos eurer Hochzeit. Je nach Paket könnt ihr hier Fotos für euer Fotoalbum auswählen oder einfach euren Gästen zum durchklicken weiterschicken.

Zum Gesamtpaket gehört auch immer ein SlideShowFilm der BestofFotos dazu.

Wann sollen wir den Termin bei dir fixieren?

Sobald ihr euren Hochzeitstermin wisst, könnt ihr mich anfragen. Es empfiehlt sich natürlich früh genug zu buchen, um zu vermeiden dass (zB in der Hochsaison von April – Oktober) euer Wunschtermin bereits vergeben ist.

Können wir einen Termin unverbindlich reservieren?

Ein Termin ist dann verbindlich gebucht, nachdem ihr mir schriftlich den Auftrag erteilt, und eine Anzahlung von 100 EURO leistet. Gerne könnt ihr aber jederzeit bei mir nachfragen, ob ein Termin zum aktuellen Zeitpunkt noch zu haben wäre.

Sollen wir uns vorher einmal treffen?

Ja sehr gerne. Es ist sehr wichtig sich vorher kennenzulernen und wichtige Details zu besprechen! Gerne können wir dabei auch gemeinsam die Location besichtigen.

Sehr empfehlenswert ist auch ein Verlobungs-Shooting, bei dem ihr schon einmal ein Gefühl bekommt, wie es ist als Paar vor meiner Kamera zu stehen. So wird euch das Paarshooting am Hochzeitstag um einiges leichter fallen.

Was kostet eine Hochzeitsreportage?

Der Preis eurer Hochzeitsfotos ist von der Dauer der fotografischen Begleitung abhängig. Ich habe unterschiedliche Pakete, da aber jede Feier etwas anders gestaltet wird, erstelle ich euch gerne ein individuelles Angebot!

Warum sind Hochzeitsfotos „so teuer“?

Näher betrachtet, sind Hochzeitsfotos nicht teuer – sondern gute Fotos sind eigentlich unbezahlbar!
Es wird immer jemanden geben, der günstiger anbietet, ich möchte mich aber nicht über den Preis, sondern über meine Leistung und das Ergebnis definieren. Den größten Teil des Preises macht die Arbeitszeit aus. Die Zeit für die Vorbereitungen, das Vorgespräch, die Anfahrt, die Zeit direkt vor Ort und die Nachbereitung.

Oftmals wird übersehen, dass nach dem Fotografieren auf der Hochzeit die Arbeit für den Fotograf zuhause weitergeht.
Um hochwertige, professionelle Hochzeitsfotos zu erstellen, müssen die Bilder zuhause sorgfältig aussortiert, nachbearbeitet, und schlussendlich ausgeliefert werden. Solltet ihr ein Fotobuch wünschen, erstelle ich für dieses ein individuelles Layout, und kümmere mich um die Bestellung des Buches.

Daneben benötigt man als professioneller Hochzeitsfotograf hochwertiges, teures Equipment, in mehrfacher Ausführung um für Ausfälle gewappnet zu sein, sowie eine schnelle, leistungsstarke EDV-Ausstattung zuhause.

Nicht zuletzt bucht ihr auch meinen künstlerischen Anspruch, die Qualität meiner Arbeit, und meine Verantwortung die Momente eures großen Tages so festzuhalten wie sie es verdienen! Denn diesen Tag gibt es nur einmal, für die Fotos am Hochzeitstag gibt es keine zweite Chance.

Wie viele Fotos bekommen wir?

Die Anzahl der Fotos ist davon abhängig, wie lange ich gebucht werde, und auch vom Umfang der Feier und der Anzahl der Gäste.

Bietest du Fotobücher oder Alben an?

Ich meine, wirklich kein Brautpaar sollte auf ein Album verzichten!  Darum ist in meinen Angeboten ein kleines Fotoalbum bzw. Danksagungskarten für eure Gäste enthalten.
Bilder mit so hohem emotionalem Wert sollten nicht auf einer Festplatte in Vergessenheit geraten.

So gern ich digital fotografiere, aber keiner weiß, was genau bei dem einen oder anderen in 30 Jahren mit den Digitaldateien ist. Datenträger gehen womöglich verloren, Festplatten werden kaputt, die Technologie verändert sich.

Und wie gern sitzt man nicht auf der Couch und blättert alte Fotoalben der Eltern und Großeltern durch?

Alben sind echte Handarbeit – der Buchbinder und euer Fotograf packen das beste zusammen und es entsteht daraus ein Erbstück zum Anfassen.

Ganz nach Anspruch und Geldbeutel gibt es neben den klassischen, hochwertigen Hochzeitsalben auch bezahlbare Alternativen!

Wann können wir unsere Hochzeitsfotos sehen?

Für die Aufarbeitung der Hochzeit plane ich ca. 1-2 Wochen ein. Wenn ihr ein Fotobuch wünscht, kann sich diese Zeit verlängern, bis die Bücher hergestellt sind und fertig bei euch eintreffen.

Zum Schluss noch Tipps und Tricks für euren besonderen Tag

Da mein Mann Thomas und ich bei vielen Hochzeiten viel mitbekommen, können wir auch schon aus dem Nähkästchen plaudern und haben auch viele Tipps und Tricks für euch.

Wie wichtig ein schönes, lichtdurchflutetes Ankleidezimmer beim „Getting Ready“ ist oder eine Verschnaufpause für euch und wir euch auch beim PaarShooting ein paar Minuten der Zweisamkeit ermöglichen.
Aber über diese Erfahrungen, Geschichten und Eindrücke können wir gerne bei unserem Kennelern-Vorgespräch plaudern!

Alles Liebe Verena!